Morbus Crohn und Colitis

Morbus Crohn und Colitis

Welche Krankheiten sind Morbus Crohn und Colitis?
Morbus Crohn, Crohn'sche Erkrankung (benannt nach ihrem Entdecker, dem Arzt Dr. Burrill B. Crohn), auch Ileitis genannt, bezeichnet eine Entzündung des Dünndarms (Ileum). In den meisten Fällen ist der letzte Abschnitt des Dünndarms, das sog. terminale Ileum, betroffen, es können aber auch Teile des Dickdarms oder der gesamte Dickdarm sowie Speiseröhre und Magen entzündet sein.

Colitis ist ein Begriff für Entzündungen von Teilen des Colons (Dickdarm) oder des gesamten Colons. Treten diese Entzündungen in Form von kleineren oder grösseren Geschwüren (Ulzera) auf, spricht man von einer Colitis ulcerosa.

Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind chronische Erkrankungen. Charakteristisch ist der schubartige Verlauf, in dem sich aktive Krankheitsphasen mit Phasen von mehreren Monaten bis Jahren abwechseln, in denen keine schweren Krankheitssymptome auftreten. Diese rückfallfreien (rezidivfreien) Intervalle bedeuten aber nicht, dass die Krankheit für immer geheilt ist.


Kontakt

Vifor AG

Route de Moncor 10
Postfach
CH-1752 Villars-sur-Glâne

Tel:
+41 58 851 61 11
Fax:
+41 58 851 60 50

Link senden

Als Link versenden



Links