EISEN – VERSTECKTER MANGEL

EISEN – VERSTECKTER MANGEL

Der funktionsfähige Organismus ist auf ausreichende Eisenreserven angewiesen. Eisenmangel gehört auch in der heutigen Zeit noch zu den häufigsten Mangelerscheinungen.

Unter einem Eisenmangel kann bei zu geringer Zufuhr, einer Aufnahmestörung im Darm oder einem Eisenverlust grundsätzlich jeder Mensch, in jedem Alter leiden.

Frauen im Menstruationsalter, Kinder, ältere Menschen, Leistungssportler, aber auch Menschen mit chronischen Erkrankungen (z.B. Darmkrankheiten) gehören zur Risikogruppe für Eisenmangel oder in schweren Fällen für eine Eisenmangelanämie (Blutarmut durch Eisenmangel).

Müdigkeit, Leistungsschwäche, verminderte kognitive Fähigkeiten und Haarverlust sind charakteristische Anzeichen für ein Eisendefizit. Im Falle einer Eisenmangelanämie können sogar Symptome wie Herzklopfen und Atemnot auftauchen.

Soweit sollte es nicht kommen, denn Eisenmangel kann recht einfach und gut therapiert werden.

Liegen Laborwerte vor, die auf einen Eisenmangel hindeuten sowie gleichzeitig die entsprechenden Symptome, ist eine Behandlung gerechtfertigt, sofern keine Anhaltspunkte für eine andere Ursache der Beschwerden existieren.

Kontakt

Vifor AG

Route de Moncor 10
Postfach
CH-1752 Villars-sur-Glâne

Tel:
+41 58 851 61 11
Fax:
+41 58 851 60 50

Link senden

Als Link versenden



Links